Im Gegensatz zu den Vorjahren wurde das Programm der Deutschen Billard-Meisterschaften zwar ein wenig gekürzt, doch in Summe tat dies der Veranstaltung, die nunmehr schon zum 13. Mal in Folge in Bad Wildungen ausgetragen wurde, keinen Abbruch.

In der Wandelhalle am Kopfende des Kurparks trafen sich an insgesamt neun Turniertagen rund 350 Sportlerinnen und Sportler, um in den Disziplinen Pool, Snooker, Karambol und Kegel stattliche 37 neue Deutsche Meister zu ermitteln. Sämtliche Wettbewerbe liefen wie am Schnürchen und der Zeitplan wurde in weiten Teilen sehr gut eingehalten, was erneut Beleg der sehr guten Organisationsarbeit des gesamten Teams der Deutschen Billard-Union ist.

Medien-Information

  Alle Text- und Fotobeiträge wurden durch die PR-Agentur des Billardmagazins Touch im Auftrag der Deutschen Billard-Union (DBU) produziert.

Das Pressematerial darf für eine Veröffentlichung unter Nennung der Quelle „Billardmagazin Touch“ oder “www.billard1.net” in Presseorganen und sozialen Medien wiederverwendet werden, sofern es nicht kommerziell genutzt wird.

0
Fotos

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Billardspielerinnen und -spieler,

herzlich willkommen zur Deutschen Billard-Meisterschaft in der Wandelhalle Bad Wildungen. Die Austragung findet nun zum 13. Mal bei uns statt.

Besonders begrüßen möchte ich alle Spielerinnen und Spieler, die mitgereisten Familienangehörigen, Betreuer, Trainer, Schiedsrichter sowie den Organisationsstab und das gesamte Präsidium der Deutschen Billard Union.

Viele von Ihnen sind in unserer Kur- und Wohlfühlstadt schon längst zuhause und freuen sich hoffentlich ebenso wie wir auf ein Wiedersehen.

Ich wünsche Ihnen, dass Sie neben den Spielzeiten auch ein wenig Freizeit in Bad Wildungen genießen können und erkenne ganz besonders an, dass die Berufstätigen unter Ihnen extra einen Teil ihres Jahresurlaubes nehmen, um die Austragung dieser Meisterschaften zu unterstützen.

Um diesen Spielen den würdigen Rahmen zu geben, fehlen nur noch Sie, liebe Gäste und Bürgerinnen und Bürger als Zuschauer. Ich lade Sie herzlich ein, einmal vorbeizuschauen und die einzelnen Spielerinnen und Spieler bei den Wettkämpfen zu beobachten. Es ist faszinierend, mit welch hoher Konzentrations- und Leistungsfähigkeit hier gekämpft wird. Lassen Sie sich mitreißen von den spannenden Wettkämpfen und der knisternden Stille vor jedem Stoß.

Ich freue mich auf die Austragung der 13. Deutschen Billard-Meisterschaft in unserer Stadt und wünsche mir viele Zuschauer, spannende Spiele, erfolgreiche Spielerinnen und Spieler und verdiente Deutsche Meister.

Volker Zimmermann
Bürgermeister der Stadt Bad Wildungen

Liebe Sportlerinnen und Sportler,
liebe Freundinnen und Freunde des Billardsports.

Vom 04. bis 12. November 2017 wird die Deutsche Meisterschaft in allen Billard-Disziplinen wieder in der Wandelhalle in Bad Wildungen ausgetragen.

Dieses größte nationale Billardereignis hat mittlerweile eine Strahlkraft über die deutschen Grenzen hinaus entwickelt und gibt ein Beispiel dafür, wie der Billardsport in all seinen Facetten dem Publikum zugänglich gemacht werden kann.

Nachdem ich 2005 einer der Initiatoren dieser Veranstaltung sein durfte, ist es mir nun eine besondere Freude, alle Besucher und Teilnehmer als neu gewählter Präsident der Deutschen Billard-Union begrüßen zu dürfen. 

Trotz der Kürze der uns seit Mitte Juli zur Verfügung stehenden Zeit haben meine Präsidiumskollegen und ich versucht, den an uns herangetragenen Veränderungswünschen Rechnung zu tragen und auch selbst initiativ zu werden. 

Halten Sie sich mit eventueller Kritik nicht zurück; wir stehen jederzeit für einen Dialog zur Verfügung!

Mehr als 500 Starterinnen und Starter kämpfen in allen Disziplinen um Titel und Medaillen. Ich wünsche allen viel Erfolg und hoffe, dass sie ihre gesteckten sportlichen Ziele erreichen mögen.

Eine Veranstaltung dieser Größenordnung lässt sich nur in enger Partnerschaft mit der Stadt, dem Land Hessen und den Sponsoren organisieren. Die Stadt Bad Wildungen stellt nun schon seit vielen Jahren unter Beweis, dass sie dem Ruf einer sportfreudigen Stadt gerecht wird. Wir danken daher allen, die mit viel persönlichem Engagement diese Veranstaltung unterstützen und aktiv begleiten.

Die Firmen Loontjens, Simonis und Saluc garantieren dankenswerterweise mit der Gestellung besten Turniermaterials die Durchführung dieses Großevents.

Für die Verbreitung im Bereich der Printmedien sorgt das Team der Touch, welches in diesem Jahr auch federführend für die Produktion des Livestreams von den drei Finaltischen verantwortlich zeichnet.

Mehr als 50 Schiedsrichter sorgen mit der hinter den Kulissen agierenden Turnierleitung für den reibungslosen Ablauf des Sportbetriebes.

Lassen Sie uns gemeinsam Tage mit viel Spannung und Höchstleistungen in der Welt der Vielfalt des Billardsportes erleben.

Herzlich willkommen zur Deutschen Billard-Meisterschaft 2017 in Bad
Wildungen.

Deutsche Billard-Union e.V.
Helmut Biermann
Präsident

An eben der Spitze des deutschen Dachverbands steht seit wenigen Monaten der Nordrhein-Westfale Helmut Biermann, der es eindrucksvoll geschafft hat, in dieser kurzen Zeit wieder jede Menge verlorenes Vertrauen bei den Spielerinnen und Spielern zurückzugewinnen. Stets stand er in engem Kontakt zu denjenigen, die die DM eben zu dem machen, was sie ist: Eine wunderbare und verbindende Zusammenkunft von Billardspielern, die in weiten Teilen „lediglich“ ihre Freizeit mit diesem Sport verbringen, aber dennoch einen gewissen Anspruch an sich selbst und diese Veranstaltung haben. Man kann schon sagen, dass diese DM wie aus einem Guss verlief und von durchweg positiver Stimmung geprägt war.

Ihren Teil zum Erfolg der Meisterschaften steuerten auch die Livestream-Teams. Erstmals in der Geschichte der Deutschen Meisterschaften wurden drei hochauflösende Livestreams parallel angeboten, von denen jeweils einer durchweg kommentiert wurde.

Erfreulich war, dass neben Chef-Kommentator Jochen Maurer speziell aus dem Bereich Kegel-Billard reges Interesse herrschte, das Geschehen fachmännisch zu begleiten. So waren sich auch die Spitzenspieler Max Gabel und Toni Rosenberg nicht zu schade, von den Matches der Kollegen und Kontrahenten zu berichten. Mit Thomas Hein fand sich im Laufe des Turniers zudem auch ein echter Snooker-Experte, der die wichtigsten Partien der Herren-Konkurrenz von zu Hause via Skype-Schalte kommentierte. Zuvor hatte man auch schon den Dresdner Daniel Schneider am Mikrofon hören können. Zahlreiche Interviews, tägliche Presseberichte und unzählige Fotos rundeten die mediale Verbreitung der Deutschen Billardmeisterschaften ab.