Die Deutschen Billard-Meisterschaften als Highlight-Veranstaltung der Deutschen Billard-Union ging Anfang November zum nunmehr 15. Mal in Folge in Bad Wildungen über die Bühne. Im Gegensatz zu den Vorjahren, als je ein Pool, ein Snooker- und ein Karamboltisch im größten Saal der Wandelhalle nebeneinander platziert waren, standen diese nun wieder zentralisiert an verschiedenen Orten nebeneinander. Dies hatte natürlich zum Vorteil, dass man als Sportler oder Fan einer bestimmten Billard-Art das Geschehen vor Ort wieder gebündelt verfolgen konnte.

Medien-Information

  Alle Text- und Fotobeiträge wurden durch die PR-Agentur des Billardmagazins Touch im Auftrag der Deutschen Billard-Union (DBU) produziert.

Das Pressematerial darf für eine Veröffentlichung unter Nennung der Quelle „TOUCH www.billard1.net“ in Presseorganen und sozialen Medien wiederverwendet werden, sofern es nicht kommerziell genutzt wird.

0
Fotos

Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren,

herzlich willkommen zu den Deutschen Billard-Meisterschaften 2019 in unserer Stadt.

Ich wünsche Ihnen für die kommenden Tage gute und erfolgreiche Spiele und freue mich, Sie persönlich zu begrüßen.

Ihr Ralf Gutheil
Bürgermeister der Stadt Bad Wildungen

Liebe Sportlerinnen und Sportler, liebe Freundinnen und Freunde des Billardsports,

vom 2. bis 10. November 2019 wird die Deutsche Meisterschaft in allen Billard-Disziplinen wieder in der Wandelhalle in Bad Wildungen ausgetragen.

Dieses nach wie vor größte nationale Billardereignis stellt das jährliche Highlight des Billardsportes dar und ermöglicht es, diesen in all seinen Facetten einem breiteren Publikum zugänglich zu machen.

Mehr als 500 Starterinnen und Starter kämpfen in allen Disziplinen um Titel und Medaillen. Ich wünsche allen viel Erfolg und hoffe, dass sie ihre gesteckten sportlichen Ziele erreichen mögen.

Schon jetzt möchte ich das Augenmerk auch auf den unermüdlichen ehrenamtlichen Einsatz der mehr als 50 Schiedsrichter und der hinter den Kulissen agierenden Turnierleitung hinweisen, ohne deren Engagement ein reibungsloser Ablauf des zu bewältigenden Sportbetriebes unmöglich wäre.

Eine Veranstaltung dieser Größenordnung lässt sich nur in enger Partnerschaft mit der Stadt, dem Land Hessen und den Sponsoren organisieren. Die Stadt Bad Wildungen stellt nun schon seit vielen Jahren unter Beweis, dass sie dem Ruf einer sportfreudigen Stadt gerecht wird. Wir danken daher allen, die mit viel persönlichem Engagement diese Veranstaltung unterstützen und aktiv begleiten.

Die Firmen Gabriels, Simonis und Saluc garantieren  dankenswerterweise mit der Gestellung besten Turniermaterials die Durchführung dieses Großevents. Für die Verbreitung im Bereich der Medien sorgt in gewohnter Manier das Team der Touch.

Lassen Sie uns gemeinsam Tage mit viel Spannung und Höchstleistungen in der Welt der Vielfalt des Billardsportes erleben.

Herzlich willkommen zur Deutschen Billard-Meisterschaft 2019 in Bad Wildungen.

Deutsche Billard-Union e.V.
Helmut Biermann
Präsident

Die komplette Veranstaltung über die neun Tage verlief nahezu reibungslos, so dass vor Ort an nur kleinen Stellschrauben zu drehen war. Absolut positiv war übrigens Verschiebung eines Halbfinals und des Finals des Artistique-Wettbewerbs auf einen TV-Tisch, so dass die Protagonisten endlich auch vor einem größeren Publikum sowohl in der Halle als auch vor den Livestream-Zuschauern spielen konnten.

Apropos Livestream, dieser lief bis auf einen halbtägigen Ausfall nahezu fehlerlos durch und präsentierte die Spiele sehr gut für alle  Daheimgebliebenen. Der im letzten Jahr eingeführte tägliche Sendeplan wurde nochmals optimiert und auch an der ganzen optischen Präsentation der Streams wurde gefeilt.

Viele Sportlerinnen und Sportler betätigten sich zudem als Kommentatoren und so manches verborgenes Talent wurde entdeckt. Besonders hervor taten sich die Teilnehmer des 5-Kegel-Wettbewerbs, die die Zeichen der Zeit erkannten und im Prinzip jedes Spiel meist in Zweier-Teams mit viel Freude durchkommentierten.

Diese Freude war aber auch bei allen anderen Involvierten zu spüren. Egal, ob Sportlerin oder Sportler, Organisation oder Presse, Besucherin oder Besucher, alle haben sich bei dieser DM wieder sehr wohl gefühlt, so dass die Wettkämpfe ohne Probleme absolviert wurden.